Schröpfen

Das Schröpfen wird auch Cupping genannt. Auch dies ist eine Methode, die früher in Europa sehr gängig war. Man verwendet dazu verschiedene Schröpfköpfe z.B. aus Glas, Metall, Bambus oder auch Acryl.

Wann ist diese Methode indiziert?
Schröpfen hilft grundsätzlich bei allen Schmerzzuständen vor allem im Rücken und im Nackenbereich.

Wie funktioniert Schröpfen?
Die Cups werden innen erwärmt und dann zügig auf die schmerzhaften Stellen aufgesetzt. Durch die Wärme entsteht im Inneren des Cups ein Unterdruck wodurch sich der Becher auf der Haut ansaugt. Folglich kommt es in diesem Gebiet zu einer Mehrdurchblutung, Aktivierung der Meridiane, Auflösung von Stauungen und dadurch zu einer deutlichen Schmerzreduktion. Nach der Behandlung empfindet man den ganzen Rücken als sehr angenehm warm und besser beweglich.
 
Probieren Sie es einfach aus und Sie werden positiv überrascht werden!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen